Fingerfood

Schnitzelröllchen

•20 sehr dünne kleine Schnitzelscheiben

• 20 Scheiben Bergkäse

• 20 Scheiben Speck

• 20 kleine Salbeiblätter

Salz, Pfeffer und 20 Zahnstocher 
Die Schnitzel eventuell noch ein wenig klopfen und von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen.

Käse und Speck auf das Fleisch legen. Das Fleisch von der schmalen Seite her aufrollen und mit einem Zahnstocher fixieren. Die Röllchen von in einer Pfanne von allen Seiten gut anbraten.

Standard
LOW CARB

Big Mac Salat

 

  • 750g  Eisbergsalat
  • 60g  Zwiebel
  • 600g  Rinderfaschiertes
  • 250g  Gewürfelter Speck
  • 150g Toastkäse auf die KH Achten!
  • 210g – Gewürzgurken ( Knax Gewürzgurken, hat am wenigsten Zucker und somit am wenigsten KH)
  • 280ml – Thousand Island Dressing
    (selbstgemachtes Dressing: 2-3EL Tomatenmark, 2-3 EL Sauerrahm, 2-3 EL Mayo, etwas Pfeffer, Salz, Curry und PaprikaPulver)

 

Für den Big Mac Salat musst Du den Eisbergsalat und Gewürzgurken schön klein schneiden und eine Form geben. Speck anbraten und Faschiertes mit Zwiebeln anbraten. Wenn alles fertig gebraten ist, alles schön schichten und zum Schluss noch den Toastkäse klein rupfen und damit garnieren. 280ml Sauce dann direkt oben auf den Big mac Salat, oder hinterher nach dem portionieren dazu geben.

260g Bic Mac Salat 40ml Dressing   Fertig ist der Big Mac Salat.

 

 

Standard
LOW CARB

Flammkuchen

• 200g  Käse (Gouda)
• 3  M Eier
• 200g  Gekörnter Frischkäse (Hüttenkäse) zB von ZurückzumUrsprung
• 125g  Speckwürfel oder Schinkenwürfel mager
• 200g  Crème fraîche
• 3  Stangen Frühlingszwiebeln (ca. 100g)
• 30g  Mandelmehl oder gemahlene Mandeln

 

Zubereitung:

Eier, Käse, Hüttenkäse und Mandelmehl miteinander verrühren. Dann für 10 Minuten aufs
Backblech bei 180°. Nach 10 Minuten den Teig umdrehen und nochmals 10 Minuten in den Ofen.
Den Teig aus den Ofen holen, und Crème fraîche großzügig auf den Teig verteilen. Die
Schinkenwürfel und Frühlingszwiebeln (natürlich vorher klein schneiden) auch auf den Teig verteilen und noch einmal für 10 Minuten in den Ofen, fertig!

Standard
LOW CARB

Spinat Auflauf

  • 200g Iglo junger Blattspinat
  • 1,5 EL (ca. 50g) Rama Cremefine zum Kochen
  • 50ml Milch
  • Knoblauch (frisch oder getrocknet) u.
    Kotanyi Steak New York
  • 30g Gouda-Käse zum überbacken

 

Zubereitung:
Spinat in einer Pfanne anbraten, mit Milch
ablöschen, dann Rama Cremefine einrühren,
nach Geschmack würzen, mit Käse bestreuen
und kurz stehen lassen, damit der Käse schmilzt.

Standard
LOW CARB

Brokkoli-Rahm-Auflauf

  • 100 g Brokkoli
  • 70 g Rostbratwurst
  • 100 ml Creme Fraiche Kräuter
  • 30 g Butterkäse
  • 2 EL Wasser

 

Als erstes schneidest du eine Bratwurst in Scheiben. Dann in eine Pfanne geben und braun anbraten. Den Butterkäse in Streifen schneiden. Den Brokkoli abwiegen, leicht vorkochen und in eine Auflaufform füllen. Die 100 ml Creme fraiche Kräuter zu der gebratenen Bratwurst geben. 2 EL Wasser hinzufügen und gut umrühren, bis es eine Soße ergibt. Die fertige Soße über den Brokkoli geben. Die Käsestreifen drüber verteilen und anschließend bei 200°C für 20 Minuten bräunen lassen.

Standard
Grundrezepte

Mürbteig

Dieser Teig soll nach dem Backen zart und mürb sein, auf keinen Fall hart oder zäh. Beim Mürbteig ist es wichtig, dass dieser Teig mit kalten Zutaten verarbeitet wird. Fest in Alufolie eingewickelt können Sie den Mürbteig bis zu acht Tage im Kühlschrank aufbewahren. Er kann klassisch für Kekse und  als Boden von Schnitten oder Kuchen verwendet werden.

 

Zutaten

  • 160 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Staubzucker
  • ½ Pkg. Vanillezucker
  • 1 TL abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 1 Eidotter

 

Zubereitung

Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und eine Mulde formen. Die restlichen Zutaten hineingeben. Das Mehl mit einer Palette nach und nach in die Mitte schieben und mit den übrigen Zutaten gut vermischen. Mit kühlen Händen rasch zusammenkneten, bis der Teig glatt ist. Zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und an einem kühlen Ort mindestens 30 Minuten rasten lassen.

Standard
Grundrezepte

Biskuit

Biskuit ist ideal für Torten und Rouladen. Die Masse muss luftig sein, daher werden Mehl und andere schwere Zutaten nur kurz untergerührt. Um das Volumen der Masse nicht zu verlieren, muss das Biskuit sofort nach der Zubereitung gebacken werden.

 

Zutaten

  • 6 Eiklar
  • 1 Prise Salz
  • 150 g  Backzucker oder Staubzucker gesiebt
  • 6 Dotter
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 120 g Mehl
  • 80 g Speisestärke
  • Für eine Torte: Springform mit 24-26 cm ø
  • Backpapier

 

Zubereitung

Eiklar und Salz aufschlagen. Zwei Drittel des Zuckers langsam einrieseln lassen und bei höchster Geschwindigkeit des Mixers steif schlagen. Die Dotter schaumig schlagen, Backzucker und Vanillezucker darunterrühren. Den Eischnee nach und nach mit einer Portion gesiebtem Mehl mit Speisestärke vorsichtig mit kreisenden Bewegungen unter die Eimasse ziehen. Die Biskuitmasse in die vorbereitete Tortenform füllen oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen.

Die Masse für eine Torte bei 180 °C ca. 25-30 Minuten, für eine Roulade bei 200 °C ca. 10 Minuten backen. Nach dem jeweiligen Rezept weiterverarbeiten.

Standard